Sonntag, 6. Dezember 2015

[RPG-Blog-O-Quest] #003 Dezember ’15 – Ausblick

Ich will mal nicht viele Worte verlieren, sondern fange direkt mal an.


1. Das Jahr nähert sich dem Ende. Worauf freust Du Dich RPG-technisch am meisten in 2016?
Sehr gespannt bin ich auf den neuen Verlag, der 2016 den deutschen Markt hoffentlich um mehr Vielfalt bereichert. 
Was konkrete Produkte angeht ist aktuell nicht wirklich was Angekündigt, das mich anfixt. Aber das finde ich eigentlich auch ganz gut, denn es ist ja nicht so als hätte ich nicht genug Material abzuarbeiten. Wirklich gespannt bin ich auf die beiden Trail of Cthulhu Kampagnen Fearful Symmetries, in der die Spieler eine Gruppe Magier verkörpern, und The Poison Tree, welche sich über verschiedene Zeitalter erstreckt.
Und ich hoffe drauf, das der Fate Hype in Deutschland irgendwann mal abklingt. Ist wirklich Schade das so interessante Settings wie Deponia oder Eis und Dampf daran verbraucht werden.

2. Deine Rollenspielpläne 2016? Was möchtest Du spielen, was ausprobieren, was leiten? Möchtest Du auch Fanmaterial erstellen, wenn ja, was?
Geht das mit dem Fanmaterial jetzt wieder los? Das ist echt euer Ding, ne?
Ich habe mir abgewöhnt große RPG Pläne zu schmieden. Am Ende hält man eh fast nichts davon ein, weil einfach die Zeit fehlt. Darum stapel ich lieber tief:
Ich will 2016 Eternal Lies abschließen und danach weiter Trail of Cthulhu, Nights Black Agents oder D&D5 leiten. Auf Spielerseite starten wir jetzt eine Space:1889 Runde, wie es aber danach aussieht weiß ich noch nicht.
Und ich würde gern wieder einen Workshop auf dem Cthulhu Con/Anrufung machen. Themen hätte ich genug, ich suche nur noch ein oder zwei engagierte Partner.

3. Was erwartest Du von den Verlagen?
Von deutschen Verlagen? Testet euren Kram besser und traut euch mal mehr. Ich kann die Einsteigersysteme/boxen und Flut an generischen Fantasysystemen nicht mehr sehen. Und plant eure Crowdfundings mal vernünftig. Mir kommt das immer so vor als bewerfe ich Leute ohne Plan mit Geld. Macht mal einen Projektmanagement Workshop an der VHS!

4. Wenn ich bei irgendeinen Verlag das Sagen hätte, würde ich 2016 Nights Black Agent und Trail of Cthulhu samt Zusatzmaterial übersetzten.

5. Ich möchte mir 2016 weniger Zeit in RPG investieren. Das bedeutet jetzt nicht, dass ich das Hobby hinwerfen will, aber ich möchte mich lieber mehr aufs Spiel konzentrieren. Also weniger Zeug, das ich eh nicht lese/spiele, kaufen, weniger Zeit in Foren und Communitys verschwenden, weniger Podcasts, die sich im Kreis drehen, hören und auch keine Zeit fressenden und frustrierenden Videos aufzeichnen.
Stattdessen mehr Spielen, hier im Blog posten und (wo ich darf) bei Podcasts beteiligen.

1 Kommentar: