Montag, 1. Februar 2016

[RPG-Blog-O-Quest] #005 Februar`16 – Spielsysteme

Neuer Monat, neues Blog O Quest. Thema ist Spielsysteme. Ich glaube das liegt mir.
Rahmenbedingung gibt's hier.


1. Welche(s) System(e) spielst Du derzeit?
Aktuell leite ich nur Trail of Cthulhu. Und demnächst spiele ich in einer Through the Breach Runde mit. Wobei ich dem Spiel noch skeptisch gegenüber stehe. Zu den Regeln kann ich noch gar nichts sagen, das Setting hebt sich oberflächlich betrachtet nicht wirklich von Deadlands ab und der Tabletop-Ursprung ist auch kein wirkliches Pro Argument für mich. Aber die Mitspieler sind super, also mal ausprobieren.

2. Was macht Dein favorisiertes System aus?
Ich hab nicht DAS favorisierte System. Es kommt halt immer auf die Zielsetzung an. Was aber meine favorisierten Systeme (Gumshoe, PbtA) gemeinsam haben sind:
  • überschaubarer nicht aufgeblähter Regelkern, der aber dennoch wichtiger Spielbestandteil ist.
  • Nicht so minimalistisch/wischiwaschi wie Risus, FAE oder Los Muertos.
  • Durchdachte und interessante Regelmechaniken, die mehr beinhalten als Waffenwerte, Sonderfertikeiten und irgendwelche Würfelproben für Fertigkeiten und Kämpfe.
  • Klarer Fokus auf regelbasierte Abbildung des gewünschten Settings bzw. dessen Themas.
  • Leicht anpass-, erweiter- und kürzbar.
  • Mehr Meta als gängige Systeme, aber lange nicht so Meta wie beispielsweise Fate.
  • Viel Zusatzmaterial (Gumshoe) oder eine aktive Community (PbtA) ist auch immer geil.
  • Nicht auf deutsch verfügbar. Das hat nichts mit elitär zu tun, ich würde den Kram ja auf deutsch kaufen, aber leider will niemand meine Systeme übersetzen.
Mein drittes favorisiertes System: D&D5 passt nicht ganz auf diese Kriterien, aber jeder hat ein Guilty Pleasure.

3. Was war Dein Einstiegsystem und spielst Du dieses noch?
Shadowrun 2.01d 
Nein diesen Schrott Kram spiele ich nicht mehr und habe dies auch nicht vor. Das "Run" Thema könne Leverage oder Nights Black Agents systemseitig besser und Cyberpunk ertrage ich als Setting nicht mehr.

4. Was muss ein System haben, um Dich zu faszinieren?
Also ich beziehe System eigentlich immer auf Regeln und nicht das Setting. In sofern ist diese Frage redundant mit Frage 2. Aber vielleicht verstehe ich hier auch irgendwas falsch.

5. Welches System möchtest Du gerne einmal ausprobieren?
Ich würde gern mal eine Kampagne mit einen modernisierten OSR Spiel spielen. Also sowas wie Lamentations of the Flame Princess, Torchbearer oder Dungeon Crawl Classics. Die habe ich bisher alle leider nur als OneShots erlebt. Ansonsten hab ich wenig Lust zum ausprobieren, sondern würde mich viel lieber intensiv mit Nights Black Agents und D&D5 auseinandersetzen.

Kommentare:

  1. Danke fpr Deine Teilnahme

    Ach Shadowrun war Dein Einstiegssystem?
    Na bei mir kam es direkt nach DSA, wobei ich heute noch Runner bin und die ganzen Editionwechsel mitgemacht habe.
    Und naja ich fühl mich im Schatten immer noch wohl . Und Cyberpunk ist immer wieder gut, siehe FIEBERGLASTRÄUME.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke fürs organisieren!

      Meine DSA Zeit hatte ich sehr viel später :D Da kam vorher noch Earthdawn. Das ist zwar regeltechnisch auch total kaputt, würde mich aber vom Setting eher Reizen als Cyberpunk.
      Ist irgendwie schade, denn ich hätte wirklich gerne ein deutschsprachiges und gut supportetes Lieblingsspiel, ob jetzt Horror, SciFi oder Fantasy. Aber irgendwie hasst der Markt mich :(

      Löschen
  2. Ich muss sagen, ich bin auch nimmer so der Ausprobierer. In der Schulzeit noch, haben wir glaub damals alle rittlang mal ein neues System ausprobiert. Jetzt bin ich froh, wenn sich überhaupt Leute zusammen finden.

    AntwortenLöschen