Donnerstag, 2. Juni 2016

Welche Kampagne nach Eternal Lies?

Der zweite Akt unserer Eternal Lies Kampagne nähert sich langsam dem Ende. Da der abschließende dritte Akt vergleichsweise kurz ausfällt, stellt sich mir langsam die Frage was ich danach machen möchte. Fest steht, dass ich wieder eine Kampagne leiten möchte. Aber welche? Im Cthulhu Sektor ist die Auswahl an Kampagnen recht umfangreich, also heißt es abwägen.
Um mir die Entscheidung etwas leichter zu machen hab ich mir mal oberflächlich Gedanken der Vor- und Nachteile der Kandidaten gemacht:

Königsdämmerung (Tatters of the King)
+   auf deutsch verfügbar
+  das angekündigte Spielerbuch klingt vom Konzept ganz interessant und würde das Spiel  per Hangout dank Haptik sicher bereichern
+  Laut meiner Recherche ist die Kampagne vergleichsweise kurz
Für Blogartikel gut geeignet, da verfügbar und der "neue heiße Scheiß"
-/+  bisherigen Rückmeldungen im Pegasus Forum sind eher positiv. Wobei das  meiner Erfahrung nach aber nicht so viel zu sagen hat.
-/+  Ich hab noch keine wirkliche Ahnung vom eigentlichen Kampagnenplot
Der König im Gelb ist nicht wirklich mein Lieblingsthema
Keine Trail of Cthulhu Conversion verfügbar

Curse of Nineveh
London zentriert, was mal was anderes wäre
es gibt 2 schöne, optionale, ingame Handout Bücher; wieder Haptik für den Hangout
laut Rezis soll das Scheitern der Charaktere berücksichtigt werden
verspricht ein episches Finale
es gibt viel Material zu London
+/- ich habe bisher überhaupt keinen Eindruck von Cubicle 7 Cthulhu Material
Keine Trail of Cthulhu Conversion verfügbar
englisch

Die Bestie
auf deutsch verfügbar
gut geeignet um eine Mythos Gesellschaft einzubinden
es gibt einige Erfahrungsberichte im Pegasus Forum
Einstige für 3 Charaktergruppen finde ich eine spannende Idee
+/- straighter Plot macht mir das vorbereiten einfach, kann aber auch zu einer Menge  Anpassungsarbeit führen.
+/- erdumspannender Plot (ja ich finde sowas gut, aber ich befürchte Ähnlichkeiten zu  Eternal Lies)
+/- Monster of The Week
Pegasus' Überarbeitung einer 128 Seiten Kampagne auf 3 Bände lässt meine Berge des  Wahnsinns Traumata wieder hoch kochen
weltumspannende Kultverschwörung gab es in Eternal Lies schon
Keine Trail of Cthulhu Conversion verfügbar

Bookhounds of London
Trail of Cthulhu
ein Kampagnenrahmen um Buchhandel und Mythosbücher
SCs agieren zwischen den Fronten
viel Material zu London
+/-  liefert nur den Rahmen, aber keinen wirklichen Plot
bietet für meinen Geschmack zu wenig konkrete Hooks und Ideen
englisch

Dreamhounds of Paris
Trail of Cthulhu
Traumlande Kampagne
die Idee der Veränderung der Traumlande durch die SCs
+/-  das spielen historischer Persönlichkeiten könnte nicht jeden gefallen
die Künstlerthematik ist leider überhaupt nicht mein Ding
englisch

Armitage Files
Trail of Cthulhu
Arkham Setting
tolle Handouts
super spannendes Kampagnenkonzept
hohe Einflussmöglichkeit von Spielerseite
gute Vorbereitung auf eine mögliche Dracula Dossier Kampagne
+/-  aus Spielleitersicht sicher die größte Herausforderung
+/-  potentielle Gefahr das sich der entwickelnde Plot mit den Handouts verzettelt
Gefahr das die Kampagne irgendwann ziellos dahinplätschert
Befürchtung das ich am Improstil scheitere
englisch

Das wäre mein erstes Brainstorming zu den potentiellen Kandidaten.
Vom ersten Eindruck würde ich nur Bookhounds streichen. Und Dreamhounds steht bei mir wegen der Kunstsache auf der Kippe. Die Bestie ist mir potentiell etwas lang. Aber der Rest ist eigentlich durchweg interessant. Ich werde in den nächsten Tagen auf jeden Fall nochmal einen genaueren Blick in Armitage, Königsdämmerung und Curse werfen.
Wenn mir bei meinen weiteren Recherchen noch was einfällt oder ich zu einen Ergebnis gekommen bin werde ich natürlich berichten. Und falls jemand Ergänzungen, Hinweise und Tipps hat, nehme ich diese gerne in den Kommentaren an.

Kommentare:

  1. Oha, die Erscheinung von Königsdämmerung ist komplett an mir vorbei gegangen - habs gleich mal bestellt. Ich persönlich mag ja den König in Gelb und meine Spielgruppe wird sich über so ein Spielerbuch zur Kampagne sicherlich freuen, nachdem ich sie über Jahre mit englischen Handouts quäle...

    Curse of Nineveh ist mir völlig fremd, da müsste ich mich schlau machen. Ist aber nicht so, als hätte ich nicht genu Rollenspielbücher zuhause rumfliegen.

    Bei Bookhounds of London habe ich das gleiche Problem wie du. Da müsste meine gesamte Spielgruppe von sich aus Motivation zeigen das Setting aktiv zu bespielen, sonst wird das nichts.

    Die Dreamhounds wiederum reizen mich irgendwie gar nicht. Wenn ich die Traumlande bespielen möchte, was durchaus ein Wunsch von mir ist, würde ich das Abenteuer von Dennis Detwiller in Kombination mit dem Traumlandebuch von Pegasus leiten.

    Die Bestie steht bei mir ebenfalls im Regal, aber gelesen habe ich diese Version noch nicht. Ich kenne das US Original. Im Prinzip ist das ein Cthulhu Monster of the Week mit einer losen Verknüpfung zur Kampagne.

    Die Armitage Files habe ich mal geleitet und ich würde dir diese an Herz legen, allein um deine Spielberichte zu lesen und zu sehen, wie andere Spielleiter daraus eine Kampagne gestrickt haben. Ich würde die Armitage Files auch wieder leiten, allerdings nur mit Spielern die ein sicheres Englisch beherrschen, weil ansonsten die Handouts nicht voll zur Geltung kommen. Ich bin damals daran gescheitert, dass wir zu selten gespielt haben und ich mich dann zusätzlich noch verzettelt habe.

    In eine ähnliche Kerbe wie Armitage Files schlägt auch das Setting "Station Duty" aus Esoterrorists 2nd Edition. Es ist stark ortsgebunden und kürzer, aber vielleicht gerade deshalb eine gute Übung für die Armitage Files und später das Dracula Dossier. Beim Lesen von Station Duty hatte ich immer die Bilder von Twin Peaks gemischt mit Little Rock aus dem Stephen King Universum im Kopf.

    Wenn ich mit meiner Eternal Lies Kampagne durch bin werde ich vermutlich einmal komplett das Setting wechseln und Ravenloft mit den Regeln von Shadow of the Demon Lord leiten. Meine Lebensabschnittsgefährtin wiederum wünscht sich eine Rippers Kampagne. Aber erst einmal Eternal Lies beenden...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den umfangreichen Kommentar! Ich bin aktuell auch am ehesten auf Armitage eingeschossen. Irgendwie juckt mich die Herausforderung. Aber ich will mich noch nicht endgültig festlegen.

      Löschen
  2. Wie wäre es mit Dracual Unredacted von Pelegrane Press.
    Ist zwar zur Night Black Agents konzipert aber anpassung an den Mythos ist im Directors Handbook diskutiert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dracula Dossier würde ich wahrscheinlich im original NBA Setting spielen.
      Das Problem ist da, dass die Kampagne nochmal ein ganzes Stück weiter geht als Armitage Files. Und ich hab bereits bei AD so meine Zweifel. Zumal ich befürchte meine Spieler mit dem Superhandout zu erschlagen.
      Bevor ich mir Dracula in Betracht ziehe, würde ich vorher mindestens mit Armitage Erfahrungen sammeln und mal ein paar normale Runden NBA spielen wollen.

      Trotzdem eine gute Empfehlung, danke!

      Löschen
  3. Wieso muss es denn die Bestie sein, wenn Du schon die Befürchtung hegst, das Ganze könnte ebenso aufgebläht worden sein wie die Wahnsinnsberge? Nimm doch die Bruderschaft des Tieres, also die 1:1-Übersetzung des Originals! Denn natürlich ist das Pegasus-Ding aufgebläht, was denkst Du denn?! ... Allerdings gibt es tatsächlich auch einige gute Gedanken zur Verbesserung des tatsächlich verbesserungswürdigen Originals.

    Die Bookhounds finde ich unglaublich interessant. Aber Dein Eindruck ist korrekt, Butter bei die Fische gibt es da nur bedingt. Um sich thematisch abzusetzen, muss die Buchladen-Thematik (Das Auf und Ab) unbedingt zentral sein. Aber jedesmal das gleiche Muster zu bedienen: Zielobjekt Buch - Konkurrenten - Entscheidung (Auktion?), das ist auch doof. Letztlich benötigt man wohl so etwas wie einen Kampagnenentwurf als Rahmen für die "Alltagsgeschäfte". Oder eben parallele bzw übergeordnete Motivationen einiger oder aller Bookhounds. Und den will man sich eigtl nicht selbst ausdenken. Ob das enthaltene Abenteuer vielleicht einen Rahmen bieten kann? Ich habe das ja komplett umgebaut, allerdings enthält es so oder so jede Menge weiterführender Links.

    Habt ihr denn die Froschkönigfragmente schon gespielt? Nein, der Dirk kennt das noch nicht! (Oder willst Du erst abwarten, bis Pegasus daraus einen Dreibänder gemacht hat? :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bruderschaft und Froschkönig besitze ich leider nicht. Ist also keine Alternative.
      Bei Bookhounds ist es genau wie du beschreibst. Die eigentlich Idee ist wirklich toll, aber man muss sich zu viel drumherum selbst ausdenken. Da bieten mir die anderen Kampagnen mehr Stoff.

      Löschen